Verein fördert Kontakt zu Blyth

Eine 30-köpfige Gruppe mit Solinger Bürgern und Ratsmitgliedern war vom 23. bis 28. April zu Besuch in der englischen Partnerstadt Blyth.

Organisiert hatte die Reise der neu gegründete Freundschaftsverein unter Vorsitz von Bernd Clemens. Neben einem Besuchs- und Besichtigungsprogramm standen freundschaftliche Begegnungen und Veranstaltungen mit der englischen Partnerschaftsgruppe auf dem Programm, die im Frühjahr 2014 zu Gast in Solingen war. Dies berichtete eine Sprecherin der Stadtverwaltung.

Empfangen wurde die Gruppe von der Blyther Bürgermeisterin Olga Potts und der langjährigen Kontaktfrau in Blyth, Margaret Watson, sowie von Anne Dawson, der Vorsitzenden der Blyth Citizens Exchange Group.

Bürgermeister Ernst Lauterjung als Leiter der Ratsdelegation verlieh seiner Freude darüber Ausdruck, dass die Tradition wechselseitiger Besuche nun von einem weiteren Verein fortgeführt werde. Er werde sich dafür einsetzen, die Kontakte zwischen Schulen, Sportvereinen und Kulturinitiativen in Solingen und Blyth zu erweitern, sagte er bei seiner Rückkehr. Die Gruppe zeigte sich sehr zufrieden mit der britischen Gastfreundschaft, den offenen Begegnungen und dem interessanten Programm mit den Besuchen des Beamish Open Air Museums, Alnwick Castle und Gardens sowie Newcastle.

Blyth ist in der Grafschaft Northumberland im Nordosten Englands gelegen und hat rund 26 000 Einwohner. Die Städtepartnerschaft besteht seit 1962. Die offizielle Partnerschaft geht auf einen Schüler und Jugendaustausch seit 1951 zurück. Seit 1997 finden jährliche Bürgerreisen statt.

Quelle:red/ Solinger Tageblatt

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.